Paketverluste feststellen mittels MTR Tool

Linux

Der Server ist nur schlecht erreichbar? Die Server Verbindung bricht oftmals ab? Dies liegt meist am Paketverlust zu ihrem Server. Zur Fehleranalyse verwenden wir das Programm MTR und können dem Provider oder Hoster wichtige Daten liefern. MTR ist ein Netzwerk Diagnose Tool aus Kombination Traceroute und Ping. Es liefert den für uns wichtigen Packet Loss in %.

Punkt 1: Die MTR Installation

Zuerst laden wir das Programm MTR herunter und installieren es auf dem Server und PC (Client).

Linux
SuSE: yast -i mtr | zypper install mtr
Debian/Ubuntu: apt-get install mtr-tiny
CentOS/RHEL: yum install mtr
Arch Linux: pacman -S mtr
Gentoo: emerge -av mtr
MacPorts: port install mtr

Windows
http://winmtr.sourceforge.net

Punkt 2: MTR Report anfertigen

Beachtet diese vier Punkte bei der Report Erstellung.

  1. Das MTR muss mindestens 900 Pakete an jeden Hop versendet haben (entspricht ca. 15 Minuten)
  2. In beide Richtungen sollte das MTR angefertigt werden, einmal vom Client zum Server und vom Server zum Client
  3. Wir erstellen das MTR zum Problemzeitpunkt, da ansonsten kein Fehler protokolliert wird
  4. Notiere auch Datum und Uhrzeit, zu denen getestet wurde

Linux

Nach ca. 15 Minuten erscheint der Report. Diesen kopieren wir in die Zwischenablage und stellen diesen dem Provider/Hoster zur Verfügung.

Windows

  1. Wir öffnen das Tool WinMTR.exe, klicken auf Options und geben unter Ping size (bytes) 1000ein und bestätigen mit OK
  2. Unter Host geben wir die Domain oder IP-Adresse des Ziels an drücken Start und warten bis in der Spalte Sent mindestens 900 steht
  3. Den Report kopieren wir anschließend in die Zwischenablage (Copy Text to clipboard) und stellen diesen dem Provider/Hoster zur Verfügung

Sollte WinMTR.exe nicht funktionieren, kann alternativ pathping genutzt werden.

Punkt 3: Die Auswertung

Zu aller erst sollte man wissen, dass Router ICMP Pakete nicht bevorzugen. Somit kann Loss %auf vereinzelten Hops (Routern) auftreten, aber das Ziel dennoch alle Pakete erhalten. Nur wenn der Loss % sich ab einem Hop bis zum Ziel durchzieht, ist es ein gültiger Report und die Verbindung kann zum Server abbrechen.

Ideales Ergebnis

Scheinbare Störung

Paketverlust tritt auf

Ich hoffe euch ein wenig Licht ins dunkle Internet gebracht zu haben.

 

Quelle: https://adminforge.de/linux-allgemein/paketverluste-feststellen-mittels-mtr-tool/
+2
Linux
Log-Dateien prüfen

In diesem Artikel wird erklärt, wie Sie die Log-Dateien Ihres Servers prüfen. Microsoft Windows Server Wir empfehlen Ihnen, zur Auswertung der Log-Dateien den Event Viewer zu verwenden. Um diesen zu öffnen, drücken Sie die Tastenkombination Win + R. Geben Sie anschließend den Befehl eventvwr ein und drücken Sie Enter. Klicken …

Linux
Offene Portmapper-Dienste (Cert-Bund Port 111 schließen)

Als Serveradmin kann es nach einer Debian-Installation vorkommen, dass ihr Post vom BSI CERT-Bund bekommt. In dieser E-Mail wird geschrieben, dass der offene Port 111 für DDoS-Reflection Angriffe missbraucht werden könnte. Debian macht diesen Portmapper/RPC Port bei einer Standardinstallation leider automatisch für das gesamte Internet erreichbar. Ich zeige euch wie …

Linux
Plesk Lizenzkey anstatt Aktivierungscode

Plesk Lizenz und zusätzliche Lizenzschlüssel Sie können Ihren Plesk Lizenzschlüssel und beliebige zusätzliche Lizenzschlüssel installieren, indem Sie einen Aktivierungscode eingeben. Standardmäßig können Sie den Plesk Lizenzschlüssel und die zusätzlichen Lizenzschlüssel nur installieren, wenn Sie einen Aktivierungscode eingeben. Wenn Sie den Plesk Lizenzschlüssel und die zusätzlichen Lizenzschlüssel durch Hochladen einer Lizenzschlüsseldatei installieren …