IP-Adressen hinzufügen (Debian/CentOS/Plesk)

Linux

So richten wir neue IP-Adressen für unseren Server ein.

Debian

Bearbeitet die Netzwerkkonfiguration /etc/network/interfaces und fügt zum Beispiel etho:1hinzu.
Achtet auf die korrekte Netzwerkmaske und das nur einmal ein Gateway hinterlegt ist.

Nun aktivieren wir das Interface.

 

CentOS

Ein Alias Netzwerkinterface legen wir in diesem Muster an.

Folgende Informationen müssen hinterlegt sein. Ersetzt wieder eure weitere IP-Adresse und Netzwerkmaske.

Anschließend aktivieren wir das Interface.


 

Plesk Panel

Wir öffnen das Plesk Panel und navigieren zu den IP-Adressen.

plesk_add_ip

Nun klicken wir auf IP-Adresse hinzufügen und geben die IP + Netzmaske im Format 192.168.1.20/255.255.255.255 ein.
Mit Bestätigung OK wird die IP-Adresse aktiviert.

 

NAT

Es gibt auf unseren Switchen mit denen Ihr Server verbunden ist ein Sicherheitsfeature welches nur eine MAC pro Switchport erlaubt.
Wenn also eine andere MAC am Port ankommt werden alle Pakete außer die von der MAC-Adresse der NIC in Ihrem Server gedropt.
Aus diesem Grund ist es nur Möglich mit NAT oder Routing virtuelle Maschinen zu betreiben.
Beachten Sie das die Public-IPs bzw Zusatz-IPs am Hostsystem hochfahren müssen.

Die IP-Adressen müssten dann somit durch die Firewall geschliffen werden.
Der Grund ist, dass virtuelle MAC Adressen bei uns gefiltert werden.

 

Quelle: https://adminforge.de/linux-allgemein/ip-adressen-hinzufuegen-debian-centos-plesk/

 

Plesk
Plesk Web Admin Edition Ressourcen wie Plattenplatz und Mailboxgröße ändern

Bei der Plesk Web Admin Edition gibt es keine Ressourcenverwaltung. Daher ist es über die Administrationsoberfläche per Webbrowser nicht möglich Ressourcen eines Hostings zu ändern. Dies geht nur per SSH und folgendem Befehl:plesk bin subscription –switch-subscription example.com -service-plan unlimited Hierbei werden die Ressourcen eines Hostings auf unlimited gesetzt. Dies gilt …

Linux
SSH mit Public Key Authentifizierung absichern

1.Generieren Public / Private Key Dazu benötigen wir das Programm „puttygen“, welches wir direkt vom Hersteller downloaden. Das Programm muss nicht installiert werden und lässt sich einfach starten. Nach dem Start sieht das Programm so aus. Nun klicken wir auf „Generate“. Wir werden nun aufgefordert die Maus zu bewegen, damit …

Sicherheit
Linux
IP´s über Geoip blocken

Man kennt es, der Server wird angegriffen und der Angriff erfolgt recht leicht erkennbar über ein spezielles Land. Nun blockt man die ggf. angreifende IP, aber so schnell wie man diese geblockt wird, erhält man 10 neue angreifende IP´s aus dem gleichen Land. Dies deutet in der Regel darauf hin, …